Forschung für Therapie und Technologie
Die William G. Kerckhoff-Stiftung unterstützt in erster Linie das Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung, W.G. Kerckhoff-Institut. Hier erforschen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die Grundlagen und Mechanismen bei der Entwicklung von Organen des Herz-Kreislaufsystems - Herz, Lunge, Blutgefäße - und deren Erkrankung. Die Vision der Wissenschaftler ist, Wege für völlig neue Therapieansätze zu bereiten. Mit den Mitteln der Stiftung erhalten besonders qualifizierte Nachwuchswissenschaftler die Möglichkeit und die Freiräume, diese Vision zu verwirklichen:

Wer erwartet zum Beispiel, dass der Blick auf Amphibien Ansätze bieten kann, um die Folgen eines Herzinfarktes zu kurieren? Mit Unterstützung der Kerckhoff-Stiftung erforschen nun die Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts in einem Projekt das außergewöhnliche Regenerationspotential des Molchherzens.

Die Liste der bahnbrechenden Forschungsergebnisse des ehemaligen W.G. Kerckhoff-Herzforschungsinstituts und des daraus hervorgegangenen Max-Planck-Instituts ist lang. Um die Qualität der Forschung sicherzustellen und um die Forschungsergebnisse für den Patienten rasch nutzbar zu machen, ist allerdings die kontinuierliche, finanzielle und ideelle Unterstützung der Arbeiten dringend notwendig. Trotz eines stabilen Budgets für die laufende Forschung fehlt für zahlreiche, vielversprechende Forschungsansätze das Geld. Daher sucht die W.G. Kerckhoff-Stiftung ständig weitere Stifter, die Projekte von Anfang an begleiten und mit prägen möchten und diese so zu ihrer persönlichen Herzensangelegenheit machen.

Informationen über Spenden- und Zustiftungs- Möglichkeiten erhalten Sie hier.
© 2010 - 2017 by comm:act